MMD-Presse
     
     

    Die erfolgreichsten Vermögensverwalter in Nahaufnahme: Wer sie sind, welche Strategien sie haben – und wem sie sich geschlagen geben. 
     
     
     
     
    Mischfonds sind bei Anlegern besonders beliebt. Doch welche Fonds bieten langfristig die attraktivsten Renditen bei überschaubarem Risiko? Der große Test liefert die Antworten.




    Ordentlicher Ertrag, wenig Risiko – mehr brauchen Anleger gar nicht. Und sie bekommen es mit den besten vermögensverwaltenden Mischfonds von Banken
     
     
     
     

    Wer herausragende Resultate erzielen möchte, sollte in guten wie in schlechten Anlagezeiten gut abschneiden. Einigen Asset-Managern gelingt das mit Bravour
     
     
     
     
    Vermögensverwaltung: Auf die Sieger setzen (Quelle: focus.de, 27.01.2016)
    Vermögensverwaltende Mischfonds helfen aus der Zinsfalle. Die besten der Banken ermittelte FOCUS-MONEY




    Anlagekonzepte mit VV-Fonds gewinnen aktuell besonders an Bedeutung. Norbert Neunhoeffer, Geschäftsführer der AssetStandard GmbH, sieht in ihnen eine richtungsweisende Antwort auf die wachsenden Anforderungen im Vermögensmanagement privater Kapitalanlagen.





    DIE STIFTUNG diskutiert mit Dr. Stefan Arneth, Dr. Christoph Bruns, Marc Decker, Klaus-Dieter Erdmann, Nils Hemmer & Achim Lange über das richtige Risikomanagement in stiftungsgeeigneten Fonds, die richtigen Aktienquoten in Stiftungsfonds und wie eine 500.000-EUR-Stiftung heute in Fonds allokieren sollte.
     
     
     
     
     
    Income Fonds werden immer beliebter, sind aber kein so sicheres Investment wie viele Privatanleger glauben. Berater müssen die Spreu vom Weizen trennen. Das wird im wuchernden Produktdickicht immer schwieriger.






    Mischfonds dominieren seit Jahren die Top-Seller-Listen. Allerdings sammeln nur wenige Fonds Milliarden ein – gerade die kleinen, wenig bekannten Vermögensverwalter gehen oft leer aus.






    Zweifellos stehen vermögensverwaltende Konzepte vor großen Herausforderungen. Die Einbahnstraße mit sinkenden Zinsen und haussierenden Aktienmärkten nähert sich dem Ende. Eine der erfolgreichsten Produktkategorien der letzten Jahre muss nun den Beweis antreten, das Vermögen der Anleger auch sicher durch unruhiges Fahrwasser manövrieren zu können.





    Zinsanstieg in den USA, politisch gesteuerte Märkte, Verkaufsstorys und flexible Asset Allocation – sechs Branchenvertreter diskutierten mit DAS INVESTMENT über die aktuellen Trends in der Investmentindustrie.
     
     
     
     
     
     
    Der Absatzboom bei Mischfonds ist für die Branche ein zweischneidiges Schwert. Werden die Erwartungen der Anleger enttäuscht, droht Ungemach.
     
     
     
     
     
     
    Nach zahlreichen positiven Rückmeldungen zur ersten Übersicht der Korrelationen zwischen unterschiedlichen namhaften Mischfonds im vergangenen Jahr legt DAS INVESTMENT nach. Auch in diesem Jahr zeigt die Korrelationstabelle 40 Mischfonds, die die Redaktion von DAS INVESTMENT anhand ihrer Bedeutung und Größe ausgewählt hat.





    Die MMD Multi Manager GmbH hat über 1.100 Depots von 400 Vermögensverwaltern und Banken unter die Lupe genommen, nach Rendite und Risiko bewertet und daraus ein Ranking erstellt. Auf den vorderen Plätzen landen Bethmann Bank, UBS und Julius Bär.





    Auch in diesem Jahr wirft die MMD Multi Manager GmbH für Finanzmonitor einen detaillierten Blick auf das Mischfonds-Universum. Erfahren Sie alles über die neuesten Trends und Entwicklungen.





    Nullzins auf sichere Anlagen, Aktien weit oben und immer wieder Krise: Die aktuellen Märkte verlangen Profianlegern alles ab. Unser Ranking stellt die besten Vermögensmanager, ihre Strategien und Anlagefavoriten vor.





    In den vergangenen zehn Jahren hat die Zahl der vermögensverwaltenden Mischfonds deutlich zugelegt. Gleichzeitig zeigen die Fondsstatistiken eine weiterhin ungebrochene Nachfrage nach dieser Produktgattung. Keine andere Produktgattung hatte 2014 mehr Mittelzuflüsse zu verzeichnen als die Mischfondsbranche.





    Seiltanz zwischen neuen Allzeithochs (Quelle: www.wirtschaftswoche.de, Ausgabe Nr. 8 vom 14.02.2015)
    Die WirtschaftsWoche berichtet, mit welchen Strategien Deutschlands Profis das Geld ihrer Anleger verwalten. Das Ranking stellt die besten Vermögensmanager, ihre Strategien und Anlagefavoriten vor.




    Im Vergleich zu Produkten mit starrer Allokation haben flexible Mischfonds zuletzt nicht überzeugt. Doch Anleger sollten sich nicht verunsichern lassen. Die Produkte funktionieren noch immer.





    Die zurückliegenden Jahre waren eine fantastische Zeit für Anleger. Dabei hat sich vor allem ein Erfolgsmodell auf dem deutschen Fondsmarkt herauskristallisiert: Anleger entscheiden sich seit Jahren mit Vorliebe für gemischte Portfolios, neudeutsch Multi Asset.





    Von Aktien abgeschreckt, setzten auch 2014 viele Anleger auf Mischfonds. Die sind aussichtsreich – wenn man sich nicht von Emotionen leiten lässt.





    Im Gespräch mit Klaus-Dieter Erdmann (MMD Multi Manager GmbH) über Manager- statt Marktmeinung und die Vorteile eines Dachfondskonzepts


     


    Das neue Altersvorsorgekonzept „Congenial blue“ der Condor setzt auf nachhaltige Fonds.





    Der vermögensverwaltende Ansatz gehört zu den wachstumsträchtigsten Trends im Umfeld der Fondspolicen. Die Branche hat erkannt, dass sie kreative Lösungen austüfteln muss, um dem Markt für fondsgebundene Versicherungen neues Leben einzuhauchen.





    Die Anlage des Grundstockvermögens entwickelt sich für Stiftungen zur zunehmend zähen Herausforderung. Schon heute können zahlreiche Stiftungen ihren Zweck mangels Erträgen nicht erfüllen. Schlimmer noch: Es drohen letztlich existenzielle Risiken, denn selbst der Kapitalerhalt ist unter den gegebenen Rahmenbedingungen kein Selbstläufer. DIE STIFTUNG erörterte mit fünf Experten gangbare Ansätze für Stiftungen, dem Dilemma zu entkommen, einerseits im denkbar widrigen Kapitalmarktumfeld Erträge zu erwirtschaften, gleichzeitig aber auch die Risiken von Vermögenseinbußen zu minimieren. 





    Das jüngste Ranking für vermögensverwaltende Fonds liefert die Auf- und Absteiger im Fünf-Jahres-Zeitraum. Während zehn Fonds von der MMD Multi Manager GmbH mit fünf Sternen ausgezeichnet wurden, rutschten elf Fonds auf vier Sterne ab.






    Für ihre Online-Plattform für Stiftungsfonds hat die MMD Multi Manager GmbH einen Index entwickelt, mit dessen Hilfe Stiftungen ihre eigenen Anlageergebnisse vergleichen und bewerten können.






    Seit wenigen Monaten betreibt die auf die Analyse vermögensverwaltender Lösungen spezialisierte Gesellschaft MMD Multi Manager aus Arnsberg ihr Internetportal stiftungsfonds.info. Ziel der Plattform sei eine Übersicht der am Markt befindlicher Produkte vor dem Hintergrund einer größeren Transparenz und Vergleichbarkeit. Nach einer kostenlosen Registrierung erhalten Nutzer unter anderem Zugriff auf mehrseitige Fondsanalysen, interaktive Fondsprofile, Korrelationstabellen und Ausschüttungsdaten von über fünfzig Fonds dieser Produktkategorie.
     
     
     
     
     
    Das jüngste MMD-Multimanager-Ranking für vermögensverwaltende Fonds liefert die Auf- und Absteiger im Fünf-Jahres-Zeitraum. Auffällig: Zwei Carmignac-Fonds verlieren ihr Top-Rating.





    Halbjahresbilanz: Die besten VV-Fonds 2014 (Quelle: fondsprofessionell.de, 11.07.2014)
    Vermögensverwaltend gemanagte Fonds haben 2013 mit Abstand die meisten Nettomittelzuflüsse verzeichnet. Ein Trend, der laut Absatzstatistik des BVI auch im laufenden Jahr anhält. In einer zweiteiligen Bilderstrecke zeigen wir die aktuellen Performance-Gewinner des ersten Halbjahres.





     Vermögensverwaltung für Jedermann (Quelle: cash-online.de, 25.04.2014)
    Flexible Fonds sollen das Vermögen ihrer Anleger sicher und gewinnbringend verwalten. Für Berater sind sie ein interessantes Konzept, da die haftungsrechtlichen Folgen einer vom ihm vorgenommenen Asset-Allokation immer mehr in den vertrieblichen Vordergrund rücken. Auch der Vormarsch fondsgebundener Lebensversicherungen kommt vermögensverwaltenden Ansätzen entgegen.






    Eigentlich finden viele Menschen eine Investition in nachhaltige Geldanlage-Produkte gut und sinnvoll – doch an der tatsächlichen Umsetzung hapert es. Das gilt auch für vermögensverwaltende Fonds, die ihre Anlagestrategie auf ökologische, soziale und/oder ethische Kriterien ausgelegt haben.





     Condor bringt „grüne“ Congenial-Variante auf den Markt (Quelle: www.dasinvestment.com, 09.04.2014)
    Der Lebensversicherer Condor hat ein blaues Altersvorsorgekonzept gestartet, das eigentlich grün ist. Bei der Variante „blue" aus der Produktfamilie Congenial stehen nämlich nachhaltige Fonds im Vordergrund. 






    Condor mit nachhaltigem Altersvorsorgekonzept (Quelle: www.asscompact.de, 09.04.2014)
    Die Condor Lebensversicherung hat zum April 2014 ein speziell auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Altersvorsorgekonzept gestartet. Mit der Variante „blue“ aus der „Congenial“-Produktfamilie können sich Kunden für einen einzelnen nachhaltigen Fonds oder für eine Kombination aus bis zu zehn Fonds entscheiden.





    Nachhaltige Fonds: Condor setzt auf nachhaltiges Altersvorsorgekonzept (Quelle: www.versicherungsbote.de, 08.04.2014) 
    Die Condor Lebensversicherung hat ein speziell auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Altersvorsorgekonzept gestartet. Ab sofort können Kunden in allen fondsgebundenen Rentenversicherungstarifen via Congenial blue in nachhaltige Fonds investieren. Dazu stehen zwölf Fonds und ein Strategieportfolio zur Auswahl.






    Die Favoriten der Top-Vermögensverwalter: Klaus Dieter Erdmann mag Income-Fonds von TBF (Quelle: www.privat-banking-magazin.de, 04.04.2014)
    Repräsentanten renommierter Family Offices oder Privatbanken geben Auskunft, welche Publikumsfonds sie im Geschäftmit ihren vermögenden Kunden einsetzen. In dieser Ausgabe: Klaus-Dieter Erdmann von Erdmann Family Office





    Vermögensverwaltende Fonds (Quelle: www.procontra.de, Ausgabe Februar/März 2014)
    In Zeiten niedriger Zinsen und volatiler Börsen haben viele Anleger das Risiko von Aktienanlagen im Blick. Sie suchen zunehmend nach cleveren Konzepten, die den Werterhalt ihres Vermögens garantieren. Vermögensverwaltende Fonds gelten dabei als Anlageklasse, die bei moderaten Kosten eine stetige Performance mit einer robusten Absicherung gegen Risiken verbindet.
    In den vergangenen zehn Jahren hat sich das in vermögensverwaltenden Fonds angelegte Volumen verdoppelt. Immer neue Konzepte renommierter Vermögensverwalter kommen auf den Markt. Die Abgeltungssteuer, die das eigenhändige Switchen von Fonds für den Anleger zu einer teuren Angelegenheit macht, lässt vermögensverwaltende Fondskonzepte zudem besonders attraktiv erscheinen.
    Jedoch fällt vielen Anlegern die Auswahl aus dem in defensive, ausgewogene oder offensive Ausrichtungen segmentierten Fondsspektrum schwer. Die erfolgreichsten Angebote zeichnen sich durch ein äußerst aktives Fondsmanagement, flexible Anlagerichtlinien und ein effizientes Risikomanagement aus.
    Lesen Sie in diesem procontra Thema die wichtigsten Facts & Trends zur Anlageklasse vermögensverwaltende Fonds. Zudem präsentieren wir eine aktuelle Auswahl attraktiver Fondskonzepte mit ihren Portfolios und Erfolgskriterien.





    Die aktuellen Auf- und Absteiger im VV-Fonds-Ranking (www.fondsprofessionell.de, 02.04.2014)
    Regelmäßig veröffentlicht MMD Multi Manager ein quantitatives Ranking der vermögensverwaltenden Fonds. Die aktuelle Ratingrunde brachte einige Veränderungen mit sich.




    Fondspolicen und Vermögensverwaltende Fonds werden in der jüngeren Vergangenheit immer häufiger miteinander kombiniert. Claus Scharfenberg, Vorstandsmitglied der Condor Lebensversicherungs-AG, spricht mit Cash. über die Vorteile und Erfahrungen mit VV-Fonds.




     Deutschlands beste Vermögensverwalter (Quelle: www.handelsblatt.de, 04.03.2014)
    Mit welchen Strategien Deutschlands beste Vermögensprofis das Geld ihrer Anleger vermehren, warum sie für Aktien immer noch optimistisch sind und welche Papiere sie besonders bevorzugen. 




    Aktives Asset-Management: Nur die Besten liefern auf Dauer Rendite (Quelle: www.dasinvestment.com, 27.02.2014)
    Multi-Asset-Management gilt als die Königsdisziplin im Fondsmanagement. Zu Recht, sagt Klaus-Dieter Erdmann, Mitveranstalter der Funds Excellence: Denn wer nur eine Anlageklasse beherrscht, wird nicht dauerhaft erfolgreich sein. Und da könnte 2014 eine Auslese bringen.




    Manager im Kreuzverhör (Quelle: www.wirtschaftswoche.de, Ausgabe Nr. 8 vom 17.02.2014)
    Die WirtschaftsWoche berichtet, mit welchen Strategien Deutschlands beste Profis das Geld ihrer Anleger vermehren, warum sie für Aktien noch optimistisch sind und welche Papiere sie favorisieren.




    Einen Überblick über die professionelle Verwaltung von Stiftungsvermögen geben (Quelle: www.die-stiftung.de, 10.02.2014)
    DIE STIFTUNG im Gespräch mit Klaus-Dieter Erdmann, Geschäftsführer der MMD Multi Manager GmbH und Initiator der Webseite www.stiftungsfonds.info




    Die Kunst ist, Fehler zu vermeiden (Quelle: DAS INVESTMENT EXTRA: Wetterfest investieren, Februar 2014, ab Seite 4)
    Politische Märkte, Branchen-Regulierung, Inflations-Szenarien: Sechs Experten diskutierten mit DAS INVESTMENT über die aktuellen Trends in der Vermögensverwaltung 




    Mischfonds: DAS INVESTMENT präsentiert Korrelationstabelle (Quelle: www.dasinvestment.com, 08.01.2014)
    Nahezu jeder Anleger hat Mischfonds im Portfolio, meist sogar eine Kombination mehrerer namhafter Fonds wie Carmignac Patrimoine, Ethna-Aktiv E oder FvS Multiple Opportunities. Die Korrelationstabelle zeigt 40 Mischfonds, die die Redaktion von DAS INVESTMENT anhand ihrer Bedeutung und Größe ausgewählt hat. 




    VV-Fonds-Ranking: Die Anzahl der Fünf-Sterne-Fonds steigt (Quelle: www.fondsprofessionell.de, 30.12.2013)
    Einmal im Monat veröffentlicht MMD Multi Manager ein quantitatives Ranking der vermögensverwaltenden Fonds. Die aktuelle Aufstellung per Ende November brachte einige Veränderungen mit sich. 





      Gewichtsprobleme (Quelle: www.fondsprofessionell.de, Ausgabe 4/2013)
    Ein Drittel der vermögensverwaltenden Fonds kämpft mit zu geringen Volumina. Eine Marktbereinigung scheint sehr wahrscheinlich. 




    Neues Informationsportal für Stiftungsfonds (Quelle: www.dasinvestment.com, 06.12.2013)
    MMD Multi Manager startet ein neues Informationsportal für Stiftungsfonds. Hiermit sollen Stiftungen den einen oder anderen Stiftungsfonds finden können.





     Neues Informationsportal für Stiftungsfonds gestartet (Quelle: www.fondsprofessionell.de, 02.12.2013)
    Eine neue Online-Plattform für Stiftungsfonds will mehr Transparenz und Vergleichbarkeit im Segment der Stiftungsfonds schaffen.




     Die aktuellen Auf- und Absteiger im VV-Fonds-Ranking (Quelle: www.fondsprofessionell.de, 25.11.2013
    Einmal im Monat veröffentlicht MMD Multi Manager ihr quantitatives Ranking vermögensverwaltender Fonds. Die aktuelle Aufstellung per Ende Oktober brachte einige Veränderungen mit sich.




    Bei den vermögensverwaltenden Fonds haben Anleger nicht nur eine große Auswahl an Produkten, sondern auch an Fondsgesellschaften. Durch die Freiheiten und Möglichkeiten, die VV-Fonds den Gesellschaften bieten, sind auch viele kleine Fondsgesellschaften oder Vermögensverwalter erfolgreich in diesem Geschäft tätig. Allerdings gibt es ein Verteilungsproblem: Es gibt viele kleine Fonds, deren Verwaltung sich kaum noch rentiert




     Vermögensverwaltende Fonds: Erfolgreich und kopiert (Quelle: www.huffingtonpost.de, 08.11.2013)
    Vermögensverwaltende Fonds gewinnen immer breiteren Raum. Während bislang vor allem Privatkunden für die Zuflüsse in die VV-Fonds verantwortlich waren, sind es jetzt mehr und mehr institutionelle Anleger, Family Offices und Stiftungen. Das sorgt dafür, dass Fondsgesellschaften immer mehr VV-Fonds auflegen - und nicht alle davon haben den Namen verdient.




     VV-Fonds-Ranking gewährt neue Einblicke (Quelle: www.fondsprofessionell.de, 26.09.2013)
    Angesichts des starken Wachstums im Segment der vermögensverwaltenden Fonds wird es zunehmend anspruchsvoller den Überblick zu wahren. Das aktuelle Ranking von MMD Multi Manager zeigt die erfolgreichsten Fonds der letzten fünf Jahre.




    Die Auswahl wird einem nicht leicht gemacht. Das Ranking eines vermögensverwaltenden Fonds wirft einen Blick zurück, das Rating einen Blick voraus. Wer sich einen Fonds ins Depot legen möchte, sollte beide Aspekte in die Kaufentscheidung einfließen lassen. 




    Der Private-Label Fondsexperte Markus Hill über die richtige Auswahl von Stiftungsfonds




     Vermögensverwaltung ist keine Performance-Rally (Quelle: www.dasinvestment.com, 14.08.2013)
    Im Umfeld des Messekongresses funds excellence diskutierten neun Experten unter Leitung von DAS INVESTMENT über das aktuelle Marktumfeld und die Perspektiven für die Branche vermögensverwaltend gemanagter Fonds.



     Stabile Konzepte statt Trendprodukte (Quelle: www.dasinvestment.com, 13.08.2013)
    Über die neue Popularität vermögensverwaltender Fonds und deren Perspektiven, spricht Bodo Scheffels von finanzmonitor.de mit Klaus-Dieter Erdmann, dem Chef des Analysehauses MMD.



    Analysehaus veröffentlicht Ranking mit vermögensverwaltenden Fonds (Quelle: www.fondsprofessionell.de, 08.08.2013)
    Mehr Transparenz bei vermögensverwaltenden Fonds – das möchte das Analysehaus MMD Multi Manager mit der Öffnung seiner bisher intern genutzten VV-Fonds-Rankings erreichen.




    Mehr Durchblick bei vermögensverwaltend gemanagten Fonds: MMD Multi Manager macht die bislang intern genutzten VV-Fonds-Rankings jetzt auch der Öffentlichkeit zugänglich.




     Fondsboutiquen: Schneiderkunst statt Stangenware (Quelle: www.dasinvestment.com, 19.07.2013)
    Wer alles macht, macht nichts richtig, heißt es. Fondsboutiquen konzentrieren sich daher auf besondere Stärken und nutzen die Unabhängigkeit von großen Apparaten. Häufig mit Erfolg.




    Die Vermögensmanager Greiff capital management, ARIQON Asset Management und das Research- und Analysehaus MMD Multi Manager bündeln künftig ihre Investmentexpertise in dem Multi-Manager-Fonds Elite Plus UI (ISIN DE000A0M6DK0) der Frankfurter Investmentgesellschaft Universal-Investment. Dafür wird der bestehende Fonds GREIFF Elite UI umstrukturiert. Sowohl MMD Multi Manager als auch ARIQON Asset Management stellen künftig umfangreiche Analysen zum Fondsuniversum und zur aktuellen Marktphase den Fondsberatern von Greiff capital management zur Verfügung, die diese in ihren Entscheidungsprozess einfließen lassen.

    "Der Fonds ist weniger ein Produkt als vielmehr eine Dienstleistung vergleichbar mit einem Family Office", so Volker Schilling von Greiff capital management. "Die Kunst besteht nicht alleine darin, gute Manager auszuwählen, sondern durch geeignete Kombinationen eine größtmögliche Streuung über 'Assets, Köpfe und Stile' zu erreichen. Wenn ich zehn Manager habe, die alle das Gleiche machen, habe ich neun zu viel", fügt Klaus-Dieter Erdmann von MMD Multi Manager an. "Vor dem Hintergrund einer 'neuen Normalität' der Märkte ist die Verteilung des Asset Managements auf mehrere Manager mit übergeordnetem Risikomanagement das zeitgemäße Anlagekonzept in einem risikoaversen Umfeld", so Stefan Ferstl von ARIQON Asset Management.




    Auf der funds excellence waren am Mittwoch über 50 Aussteller in Frankfurt am Main vor Ort. Die besten Asset Manager aus dem VV-Fonds-Bereich gaben einen Einblick in ihre Strategien und standen für Gespräche zur Verfügung.




     Auf der Erfolgswelle - Verluste vermeiden, Chancen nutzen
    In Zusammenarbeit mit DAS INVESTMENT ist das Sonderheft "Auf der Erfolgswelle - Verluste vermeiden; Chancen nutzen: Wie Fonds mit effizientem Risikomanagement punkten" erschienen. Das e-book kann über folgenden Link aufgerufen werden: e-book >>




    Der Funds Excellence Kongress 2013 startet am 3. Juli mit mehr Ausstellern und mehr Besuchern als im Vorjahr. Über die starke Nachfrage und warum das Segment der vermögensverwaltenden Fonds boomt: ein Interview mit Klaus-Dieter Erdmann, Mitveranstalter der Funds Excellence.




    Das Angebot an Schwellenländermischfonds steigt stetig. Und die Konzepte haben durchaus Potenzial. Für eine Bilanz ist es aber noch zu früh.





    Newsletter Renditewerk - Fonds für Stiftungen (Quelle: www.renditewerk.net, Ausgabe 02/2013)

    Aktien haben Konjunktur. Der DAX notiert dieser Tage auf Rekordhöhe. Ist es jetzt Zeit in Unternehmen zu investieren oder kommen Stiftungen zu spät? Renommierte Gastautoren bringen Argumente für die eine oder andere Sichtweise. Außerdem im neuen RenditeWerk: Lutz Siebentag über Hoeness und die Philosophen; ein Interview mit dem Münchner Vermögensverwalter Marc-Oliver Lux über regelbasierte Anlagen und MMD-Chef Klaus-Dieter Erdmann über ein neues Anlagekonzept für Stiftungen.

    Seite 3: funds execellence - Safe the Date 3. Juli 2013
    ab Seite 20: Beitrag von Klaus-Dieter Erdmann: MMD Mandat Stiftung - aktive Vermögensverwaltung und objektives Controlling
     



    Vermögensverwaltende Fonds gehören nicht in den Topf herkömmlicher Mischfonds. Das stellten die Teilnehmer des procontra-Roundtables klar. Neben einer Begriffsdefinition blickten die Experten auf 2013 und verteidigten die Notwendigkeit der Performance Fee.




     MMD und Augsburger Aktienbank kooperieren bei Fondsvermögensverwaltung (Quelle: www.fondsprofessionell.de, 10.04.2013)

    Die fondsgebundene Vermögensverwaltung mit VV-Fonds – MMD-Mandat – wird in Zukunft auch mit der Augsburger Aktienbank AG als Vermögensverwalter und Depotstelle angeboten.




     procontra: VV-Fonds im Versicherungsmantel: WALSER Portfolio German Select (Quelle: www.procontra-online.de, 09.03.2013)

    Die MMD Multi Manager GmbH selektiert und kontrolliert gemeinsam mit Feri Euroratings die in den gleichnamigen Strategieportfolios der Congenial Police der Condor-Lebensversicherung eingesetzten VV-Fonds. In regelmäßigen Abständen stellt MMD diese hier vor. Teil 3, aus der Reihe der flexiblen VV-Fonds: WALSER Portfolio German Select



     MMD bietet Beratern Zugang zu VV-Fonds-Analysen (Quelle: www.fondsprofessionell.de, 08.04.2013)

    Die MMD Multi Manager GmbH wertet in ihrer Fondsdatenbank kontinuierlich mehr als 1.500 vermögensverwaltende Fonds aus. Von der Expertise können nun auch Berater profitieren.

    VV-Fonds im Intensiv-Check (Quelle: www.dasinvestment.com, 05.04.2013)
    MMD wertet kontinuierlich mehr als 1.500 Vermögensverwaltende Fonds aus. Als MMD-ProFund werden diese Informationen ab sofort zur Verfügung gestellt - Auszüge daraus demnächst auch in DAS INVESTMENT. MMD-Gründer Klaus-Dieter Erdmann über den Service.
     



     procontra: VV-Fonds im Versicherungsmantel: antea (Quelle: www.procontra-online.de, 21.03.2013)
    Am Beispiel der MMD-Strategieportfolios für die Condor Lebensversicherungs-AG stellt MMD in regelmäßigen Abständen in den Portfolios eingesetzte VV-Fonds vor. Teil 2: Aus der Reihe der ausgewogenen VV-Fonds: antea




    finanzwelt@online: Die richtige Würze (Quelle: www.finanzwelt.de, Ausgabe 01/2013)
    Versicherungspolicen mit vermögensverwaltenden Fonds liegen im Trend. Der Grund ist einfach, Versicherungsvermittler und an Versicherungsschutz interessierte Kunden sind keine Experten für Investmentfonds.
     
     procontra: VV-Fonds im Versicherungsmantel: Bantleon Opportunities S (Quelle: www.procontra-online.de, 04.03.2013)
    Die MMD GmbH stellt Strategieportfolios mit VV-Fonds exklusiv für die Condor Lebensversicherung zur Verfügung und kombiniert damit aktive Vermögensverwaltung mit der Versicherungslösung. Aus der Reihe der defensiven VV-Fonds: der Bantleon Opportunities S.




    Roundtable: Die Experten und Vermögensverwalter wagten einen Ausblick auf die Märkte, diskutierten eine Begriffsabgrenzung sowie die Berechtigung von Erfolgsgebühren für VV-Fonds. 




     Funds excellence: „Zentraler Treffpunkt für VV-Fonds (Quelle: www.dasinvestment.com, 11.02.2013)“ 
    Klaus-Dieter Erdmann, MMD, über das VV-Fonds-Forum funds excellence, das 2013 in die nächste Runde geht.



     Topmanager vorgespannt (Quelle: www.fondsprofessionell.de, Ausgabe 4/2012)
    Eine wachsende Zahl von Anbietern bündelt die Expertise von Vermögensverwaltern und ihren Fonds in einem Produkt.



     Fondsvermögensverwaltungen: Immer gut beraten? (Quelle: www.dasinvestment.com, 15.11.2012)
    Klaus-Dieter Erdmann, MMD Multi Manager, über unterschiedliche Konzepte, mit VV-Fonds für Kunden ein „Family Office light“ anbieten zu können.



     Absolute Return: Perlen in einer gescholtenen Gruppe (Quelle www.finanzmonitor-online.de, 15.11.2012)
    Absolute Return steht für marktunabhängige Renditen. In den vergangenen Jahren haben viele Absolute-Return-Fonds aber nicht gehalten, was sie versprachen. Deshalb ist die gesamte Gruppe in Misskredit geraten. Es gibt aber einige Perlen, die echte marktunabhängige Renditen bringen.



     Strategiedepots: Assets oder Beziehungen managen? (Quelle: www.finanzmonitor-online.de, 15.11.2012)
    2012 wurden neben vermögensverwaltenden Fonds auch viele Fondsvermögensverwaltungen aufgelegt. Sie entlasten Berater bei der Produktwahl und bringen so mehr Zeit für das Beziehungsmanagement. Da sie aber schwer zu vergleichen sind, ist die Analyse für Berater aufwendiger, sagt Klaus-Dieter Erdmann, Geschäftsführer der MMD Multi Manager GmbH.



    In Zusammenarbeit mit DAS INVESTMENT und Finanzmonitor.de ist das Sonderheft "Kurs auf Erfolg - Vermögensverwaltende Fonds: Sichere Navigation in allen Marktphasen" erschienen. Das e-book kann über folgenden Link aufgerufen werden: e-book >>



     Selektionshilfe für Alleskönner (Quelle: www. fondsprofessionell.de, Ausgabe 3/2012)
    Die Ratingagentur Scope hat ein Benotungssystem für vermögensverwaltende Fonds entwickelt, das auch qualitative Kriterien berücksichtigt.

     
     
     
     funds excellence: Treffen der Branche (Quelle: www.finanzmonitor-online.de, 17.09.2012)
    funds excellence, der Kongress für Asset Management, endete wie er begonnen hatte: mit einer Podiumsdiskussion. In den acht Stunden dazwischen sorgten rund 200 Fach-Besucher an den Ständen und in den Vorträgen der 32 Aussteller für regen Austausch zum Thema Asset Management. 


     
     
     Fonds-Forum in Frankfurt: Durchblick bei Multi-Asset-Konzepten (Quelle: www.dasinvestment.com, 22.08.2012)
    Möglichkeiten und Grenzen von VV-Fonds: Im September klären in Frankfurt 32 Branchenvertreter über ihre Management-Strategien auf. Klaus-Dieter Erdmann, MMD, hatte die Idee für dieses neue Forum.
     


     
     Die Anzahl der Fonds wird in den kommenden Jahren aller Voraussicht nach schrumpfen (Quelle: www.investment-alternativen.de, 21.08.2012)
    Norbert Neunhoeffer, Geschäftsführer der MMD Multi Manager GmbH, über den Markt für Vermögensverwaltende Investmentfonds.
     

     
     
     Licht und Schatten bei Vermögensverwaltenden Fonds (Quelle: Scope AnalysisReport 06/2012, 13.08.2012)
    Im Scope AnalysisReport 06/2012 "Licht und Schatten bei Vermögensverwaltenden Fonds", entstanden in Zusammenarbeit mit der MMD Multi Manager GmbH, präsentiert Scope die ersten Ratings im Bereich VV-Fonds und zeigt die Spannbreite der Qualität und Unterschiede im Risikomanagement und Research auf.

     
     
     
    Am 13. September 2012 findet in Frankfurt der erste funds excellence Kongress statt. Die besten Asset Manager aus dem Bereich vermögensverwaltender Fonds sind dort vertreten, geben Einblick in Ihre Strategien und stehen für Gespräche zur Verfügung. Nur die Top-Anbieter vermögensverwaltender Strategien sind als Aussteller eingeladen. Damit erhalten Produktentscheider, Berater, Dachfondsmanager gebündelt Zugang zu den besten Asset Managern. 
     
     
     
     
     Norbert Neunhoeffer: Managerselektion zur optimalen Asset-Allokation (Quelle: www.finanzmonitor-online.de, 27.07.2012)
    Spätestens seit Beginn der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise vor nun fast fünf Jahren sind die Märkte durch hohe Volatilität gekennzeichnet. Viele Kunden sind von Ihren traditionellen Fondsprodukten enttäuscht. Long-only-Konzepte haben scheinbar ausgedient, der Kunde braucht Fonds, die Aufschwünge nutzen und gleichzeitig das Risiko begrenzen können.
     


     Vermögensverwaltende Fonds bestehen Scope-Belastungstest (Quelle: www.scope-analysis.de, 19.07.2012)
    Scope Analysis hat Performance und Volatilität von Vermögensverwaltenden Fonds im Vergleich zu klassischen Mischfonds untersucht – mit eindeutigem Ergebnis.
     


     Welche Fonds koppeln sich vom Markt ab? (Quelle: www.focus.de, 04.07.2012)
    Die Stimmungslage der deutschen Anleger hat sich verändert, stark verändert. Zählte noch zur Jahrtausendwende in den Köpfen der Investoren nur der Gewinn - siehe Neuer Markt -, sind die Wünsche heute ganz anders: Sicherheit steht an allererster Stelle.
     


     
     Fonds-Forum funds excellence: "Alternative zu Roadshows" (Quelle www.dasinvestment.com, 14.06.2012)
    Klaus-Dieter Erdmann, Geschäftsführer MMD Multi Manager GmbH, über das von ihm ins Leben gerufene Forum „funds excellence“, das über die Vorteile vermögensverwaltender Fonds aufklären will.


     
     Unterschätze Riesen (Quelle: www. fondsprofessionell.de, Ausgabe 2/2012)
    "Vermögensverwaltende Fonds" scheinen eine Domäne von Fondsboutiquen zu sein, tatsächlich haben auch große Häuser einiges im Angebot.



    In Zusammenarbeit mit DAS INVESTMENT und finanzmonitor.de ist ein Sonderheft zum Thema "Krisenfeste Strategien - Absolute-Return-Fonds - reale Erträge in jeder Marktlage (Portraits - Perspektiven - Trends)" erschienen. Das e-book kann über folgenden Link aufgerufen werden: e-book >>



     Absolute-Return-Fonds: "Marktrisiken aktiv steuern" (Quelle: www.dasinvestment.de, 25.05.2012)
    Sieben Experten diskutierten mit DAS INVESTMENT.com über falsche Erwartungen, neue Zielgruppen und mehr Freiheit bei der Investitionsstrategie.
     
     
     
      
     Vermögensverwaltende Fonds: „Wenn zehn Manager das Gleiche machen, habe ich neun zu viel“ (Quelle: www.dasinvestment.com, 20.04.2012)
    Klaus-Dieter Erdmann, Geschäftsführer des Datenbank-Anbieters für vermögensverwaltende Fonds MMD über seine Strategie.
      
     

    Das eindeutige Ergebnis der Scope-Auswertung hat auch Experten überrascht. Im folgenden Interview interpretieren Sasa Perovic und Klaus-Dieter Erdmann die Ergebnisse der Studie und erklären, weshalb erfolgsabhängige Vergütungsmodelle bei Investmentfonds für Privatanleger in der Regel nachteilig sind. Außerdem gehen sie auf die für Anleger wichtigsten Aspekte bei der Ausgestaltung von Performance Fees ein.
     
      Zu viel vorgenommen? (Quelle: www.fondsprofessionell.de, Ausgabe 01/2012)
    Dass Fonds "vermögensverwaltend" sind, heißt nicht, dass sie gute Ergebnisse erwirtschaften. Auch in diesem Segment regiert das Mittelmaß.



      Family Office light – Streuung über Assets, Köpfe und Stile  (Quelle:  Zeitschrift Vermögens & Steuern, Ausgabe 04/2012)
    Anlagekonzepte mit VV-Fonds gewinnen aktuell einen besonderen Stellenwert. Der Autor sieht in ihnen eine richtungsweisende Antwort auf die wachsenden Anforderungen im Vermögensmanagement privater Kapitalanlagen.



     Nutzen und Grenzen von VV-Fonds (Quelle: www.hbmagazin.de, 18.03.2012)
    Die individuelle Vermögensverwaltung durch professionelle Asset-Manager war in der Vergangenheit nur Kunden mit großen Vermögen vorbehalten. Im Zuge der Einführung der Abgeltungssteuer machten jedoch viele Vermögensverwalter ihre Strategien über Investmentfonds allen Anlegern zugänglich. Damit wurden die Leistungen der Vermögensverwalter transparent und vergleichbar. Der Einsatz dieser Fonds ermöglicht dem Berater die saubere Trennung von Asset- und Relationship-Management.


     
      Klaus-Dieter Erdmann: "Ein Ranking ist kein Rating"  (Quelle: www.finanzmonitor.de, 02.03.2012)
    Rankings und Ratings versprechen dem privaten Anleger Hilfestellung in der unübersichtlichen Fondswelt. Da jedoch beide Begriffe missverständlich von den Emittenten verwandt werden, ist dem Anleger nicht unbedingt geholfen.



     Laden Sie sich das Heft kostenlos als pdf herunter (Quelle: www.cash-online.de) >>



    Norbert Neunhoeffer wird zum 1. Januar 2012 in die Geschäftsführung der MMD Multi Manager GmbH berufen 
    Norbert Neunhoeffer wird zum 1. Januar 2012 in die Geschäftsführung der MMD Multi Manager GmbH berufen. Er wird für die Bereiche Analyse und Research zuständig sein. Er übernimmt künftig unter anderem den Ausbau der Datenbank für vermögensverwaltend gemanagte Fonds (VV-Fonds), den Bereich der quantitativen Fondsanalyse und die Verwaltung der institutionellen MMD-Strategieportfolios und der MMD-Mandate. Neunhoeffer kommt aus der Finanzberatung und hat über viele Jahre hinweg die eigene Dachfondsdatenbank und das Informationsportal VisioFund aufgebaut.



      Klaus-Dieter Erdmann im Interview: "Der Inhalt zählt, nicht die Hülle" (Quelle: www.finanzmonitor.de, 21.12.2011)

    Ob vermögensverwaltende Fonds in einer Police, einer Fonds-Vermögensverwaltung oder in einem individuellen Depot angeboten werden ist nach Einschätzung von Klaus-Dieter Erdmann fast egal. Entscheidend ist die Streuung.



    Scope Award 2011
    Am 1. Dezember 2011 wurden in Berlin zum siebten Mal die Scope Investment Awards verliehen. Die Besten der Branche wurden in den Hauptkategorien "Offene Imobilienfonds", "Geschlossene Fonds", "Investmentfonds", "Zertifikate" und "Special Awards" ausgezeichnet. Ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury waren dabei fünf Kriterien: Produktqualität, Transparenz, Kontinuität, Innovationskraft und strategischer Weitblick.

    Erstmals vergab Scope einen Investment Award für den besten Anbieter im Bereich Vermögensverwaltender Fonds. Der Anleihemanager BANTLEON wurde als "Bester Emittent im Segment Vermögensverwaltende Fonds" ausgezeichnet.

    In der Begründung durch die Scope Jury heißt es:
    "Der Gewinner in der Kategorie "Vermögensverwaltende Fonds" könnte mit Fug und Recht als "Mr. Kapitalerhalt" bezeichnet werden. Dem Preisträger ist es in den vergangenen Jahren aber nicht nur gelungen, die Auswirkungen von Börsenturbulenzen auf die von ihm verwalteten Fondsvermögen zu minimieren. Er hat darüber hinaus auch attraktive Renditen für seine Anleger erzielt. Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist der Award Gewinner in diesem Markt aktiv. Übrigens hat er auch maßgeblich daran mitgewirkt, dass sich Vermögensverwaltende Fonds als eigene Anlageklasse etablieren konnten.“

    Die Auszeichnung wurde von Laudator Klaus-Dieter Erdmann, Geschäftsführer der MMD Multi Manager GmbH, übergeben.
     


      Die Hits der anderen (Quelle: www.fondsprofessionell.de, Ausgabe 04/2011)
    Die Zahl der Auflagen vermögensverwaltender Fonds sinkt rapide. Neue
    Konzepte setzen vor allem auf die Strategien Dritter.



     
     Fonds-Angebot erweitert und exklusive Kooperation
    (Quelle: bocquel-news.de, 07.11.2011)
     >>
    Die Condor Versicherungsgruppe, Hamburg, hat ihr Fonds-Angebot erneut verbessert und drei neue MMD Strategie-Portfolios - mit Exklusivrecht, ohne Zusatzkosten - aufgelegt. Die Gesamtzahl aller Fonds im Condor Fondsangebot steigt damit auf über 100 an.



      Die Wahlsieger (Quelle: www.dasinvestment.com, November 2011)
    Fondspolicen von der Aktien-Renten-Stange sind Vergangenheit. Produkte der neusten Generation bieten eine große Auswahl an ausgefeilten Investmentmöglichkeiten, Sachwerte eingeschlossen. Ein Überblick über die Trends.



      Kapitalanlage mit Versicherungen: "Buy-and-hold ist auch bei Fondspolicen out" (Quelle: www.dasinvestment.com, 31.10.2011)
    Andrea Schölermann, Abteilungsleiterin Produktmanagement bei der Condor, und MMD-Gründer Klaus-Dieter Erdmann über ihre Kooperation, Fondspolicen mit VV-Fonds und Demokratie beim Anlegen.



      Fondspolicen mit Vermögensverwaltern, Sachwerten und Beteiligungen (Quelle: www.dasinvestment.com, 27.10.2011)
    Fondspolicen von der Aktien-Renten-Stange sind Vergangenheit. Produkte der neusten Generation bieten eine große Auswahl an ausgefeilten Investmentmöglichkeiten, Sachwerte eingeschlossen. Ein Überblick über die Trends.



      Fondspolicen und VV-Fonds: Condor kooperiert mit MMD (Quelle: www.dasinvestment.com, 21.10.2011)
    Condor hat die Congenial-Fondspolicen um drei Strategieportfolios mit vermögensverwaltend gemanagten Fonds erweitert. Exklusiver Partner ist die MMD Multi Manager GmbH. Mit einer Messe in Frankfurt fiel der Startschuss.



    MMD-Premiumpartner

    Wir haben uns das Ziel gesetzt, die Akzeptanz und Transparenz von vermögensverwaltend gemanagten Fonds zu fördern. Auch soll die Wahrnehmung von VV-Fonds als eigenständige Kategorie verbessert werden. Diese Ziele werden jetzt von einer Gruppe ausgewählter Premium-Partnern mit einem nachgewiesenen guten Track-Record unterstützt, die sich mit unseren Zielen identifizieren und die anlegerorientierte Kommunikation und Information ebenso fördern.

    Gemeinsam mit den Premium-Partnern wollen wir die Plattform „mmd-forum.de“ kontinuierlich erweitern und pflegen, um diese zu einer zentralen, anbieter- und produktunabhängigen Anlaufstelle interessierter Anleger, professioneller Berater und Vermögensverwalter um das Thema VV-Fonds auszubauen. Weitere Informationen und eine Übersicht der Premium-Partner finden Sie ab dem 01.10.2011 auf mmd-forum.de.



      Gleichschrittkontrolle (Quelle: www.fondsprofessionell.de, Ausgabe 03/2011)
    Wie sinnvoll ist die Kombination mehrerer vermögensverwaltender
    Fondskonzepte? Sehr sinnvoll – aber nur dann, wenn sie nicht korrelieren.



    Download des Artikels zum Round Table mit Börse Online Round Table DIE PEITSCHE DER TRANSPARENZ

    Erneut kamen die Experten an dem runden Tisch zusammen. In der Frankfurter Redaktion von BÖRSE ONLINE ging es um Fondsklassifizierungen, Gebühren, Kennzahlen und Benchmarks. Den Artikel aus dem erschienenen Sonderheft "Alles Wichtige über vermögensverwaltende Fonds" stellen wir Ihnen gerne hier zur Verfügung.



    In Zusammenarbeit mit DAS INVESTMENT ist ein Sonderheft zum Thema "Vermögensverwaltende Fonds" erschienen. Das e-book kann über folgenden Link aufgerufen werden: e-book >>



     Vermögensverwaltende Fonds: Der Fels in der Brandung? (Quelle: www.dasinvestment.com, 23.08.2011)
    Vermögensverwaltend gemanagte Fonds versprechen, in Krisenzeiten das Portfolio absichern zu können. Das Börsen-Beben der vergangenen zwei Wochen war dafür eine Nagelprobe. VV-Fonds-Experte Klaus Dieter Erdmann meint: Test großenteils bestanden.



    Wer das Vertrauen von Kunden aufbauen und dauerhaft sichern will, sollte nicht Asset- und Relationship-Manager zugleich sein. Dabei helfen vermögensverwaltende Fonds - und der Service der MMD Multi Manager GmbH. 



     
     Scope Analysis Ausgabe 01/2011 vom 20.07.2011
    Vermögensverwaltende Fonds streben Kapitalerhalt innerhalb eines bestimmten zeitlichen Anlagehorizonts an. Gleichzeitig wollen sie Marktchancen aktiv ausnutzen. Scope hat die Performance und Volatilität von Vermögensverwaltenden Fonds analysiert. Das Ergebnis: Selbst defensive Fonds schafften den Kapitalerhalt in den vergangenen Jahren nicht immer. Offensiv ausgerichtete Fonds wiederum rücken vor allem bei einem längeren Betrachtungszeitraum in ein positives Licht.
     


     
      Round Tables: Die Zukunft der VV-Fonds (Quelle: www.finanzmonitor-online.de, 26.06.2011)
    „Mensch oder Maschine” und „Absolute Return, Newcits oder VV-Fonds?” Am 15. Juni 2011 diskutierte die Branche auf Einladung von Finanzmonitor und der MMD Multi Manager GmbH in Kooperation mit dem Magazin DAS INVESTMENT in zwei Runden über die Zukunft vermögensverwaltender Fonds.


     
     

    Auf der Roadshow „BeratungsChancen“ stellen die Veranstalter Max.xs und MMD die Vorteile von vermögensverwaltenden Fonds vor. Im Programm haben sie renommierte Referenten aus der Fondsszene. Zwei Termine finden in der zweiten Junihälfte in Hamburg und Berlin noch statt.

    Nach drei Roadshow-Terminen in Köln, München und Frankfurt am Main ziehen die Veranstalter MMD Multi Manager GmbH und Max.xs ein positives Zwischenfazit. „Es zeigt sich, dass weite Beraterkreise für das Thema vermögensverwaltend gemanagte Fonds offen sind“, so Max.xs-Vertriebsleiter Rainer Ottemann. „Und unser Konzept geht auf, in kurzen, prägnanten Vorträgen jeweils an einem Nachmittag zu den Möglichkeiten zu informieren, die diese Fonds Finanzberatern an die Hand geben.“

    Nicht zuletzt aus Haftungsgründen sei der Vertrieb laut Ottemann gefordert, sich abzusichern und die passenden Basisprodukte zu vermitteln, die auf Marktschwankungen effizient reagieren. „Damit können sich unabhängige Berater auch als die im Zweifel bessere Alternative etwa zum Bankschalter positionieren, da sie nach dem Best-Advice-Prinzip vorgehen können.“

    Nach zwei kapitalen Krisen in 10 Jahren seien viele Anleger für simple Buy-and-hold-Botschaften nicht mehr zu gewinnen, meint auch Co-Veranstalter Klaus-Dieter Erdmann von MMD: „Wir sind aber der Überzeugung, dass jeder Anleger eine Lösung für sein liquides Vermögen bekommen kann, das ideal für seine Bedürfnisse und sein individuelles Profil ist.“ Das sei laut Erdmann möglich mit vermögensverwaltenden Fonds, die in mindestens drei Assetklassen investieren können und damit eine funktionierende Risikostreuung umsetzen.

    Erdmann: „In der Streuung über die passenden Assetmanager und Anlagestrategien sowie der dann folgenden Leistungsbeobachtung und permanenten Reporting bietet so der Berater seinem Kunden ein Family-Office light.“ Erdmann hat mit MMD spezielle Mandate mit den Risikoprofilen „defensiv“, „ausgewogen“ und „offensiv“ aufgelegt, die in unterschiedliche vermögensverwaltende Fonds investieren. Ein viertes MMD-Portfolio nutzt zusätzlich alternative Investmentfonds. „Auf der Roadshow stellen wir unsere Strategie im Einzelnen vor“, so Erdmann.

    Zwei Termine stehen noch aus: Am 21. Juni (Hamburg) und 22. Juni (Berlin) sind neben Max.xs und MMD die Fondshäuser Veritas, DJE und Gothaer Asset Management bei der BeratungsChancen-Roadshow mit von der Partie.

    Die Teilnahme ist kostenfrei.

    Hinweis: DAS INVESTMENT.com stellt nach dem Ende der Roadshow alle Vorträge zum Download online.
    (Markus Deselaers)

     

     
     Die Preisfrage (Quelle: www.fondsprofessionell.de, Ausgabe 02/2011)
    Eine aktuelles Morningstar-Rating der C-Quadrat-Fonds wirft die Frage auf, was vermögensverwaltende Fonds kosten dürfen.



     Die Favoriten der Top-Vermögensverwalter: Walser Portfolio German Select (Quelle: www.dasinvestement.com, 23.05.2011)
    Repräsentanten renommierter Family Offices oder Privatbanken geben Auskunft, welche Publikumsfonds sie im Geschäft mit ihren oft sehr vermögenden Kunden einsetzen. In dieser Ausgabe: Klaus-Dieter Erdmann von Erdmann Family Office



     VV-Fonds Roadshow: "Über Köpfe und Stile streuen" (Quelle: www.dasinvestement.com, 04.05.2011)
    MMD Multi Manager GmbH startet mit max.xs eine Roadshow für vermögensverwaltend gemanagte Fonds. MMD-Chef Klaus-Dieter Erdmann über Interessenkonflikte für Berater, Arbeitsteilung bei der Kundenbetreuung und Kriterien für sinnvolle Fondsinvestments.



     VV-Fonds in neuen Mänteln (Quelle: www.finanzmonitor-online.de, 28.04.2011)
    Vermögensverwaltende Fonds sind vor allem in der Kombination miteinander stark. Wenn der Inhalt klar ist, stellt sich noch die Frage nach der Verpackung. Im MMD-Mandat gibt es eine Kombination von VV-Fonds als Fonds-Vermögensverwaltung.



     Undefinierbare Verkaufsschlager (Quelle: www.fondsprofessionell.de, Ausgabe 01/2011)
    Obwohl sie seit geraumer Zeit beträchtliche Vertriebserfolge feiern, gibt es für vermögensverwaltende Fonds noch keine verbindliche Definition.



     Start von MMD-Mandat (Quelle: Eigene Mitteilung, 05.04.2011)
    Die MMD Multi Manager GmbH hat eine Vermögensverwaltung mit VV-Fonds – MMD-MANDAT – ins Leben gerufen. Diese steht ab sofort allen interessierten Anlageberatern, Finanzdienstleistern und Endkunden zur Verfügung.



     MMD Multi Manager bündelt Mischfonds in Strategiedepots (Quelle: www.dasinvestment.com, 30.03.2011)
    Die Vermögensverwalter MMD Multi Manager und Top Ten Portfoliomanagement starten ein Strategiedepot. Das MMD-Mandat stellt den Anlegern ein Portfolio aus ausgewählten vermögensverwaltenden Fonds namhafter Anbieter zur Verfügung.



     MMD-Forum.de in neuem Look (Quelle: Eigene Mitteilung, 21.03.2011)
    Seit heute präsentiert sich die Community für vermögensverwaltende Fonds im neuen Look. Ab sofort bietet das Informationsportal MMD-Forum.de fundierte Fachinformationen zu VV-Fonds noch umfassender, aktueller und übersichtlicher.



     Ein Index für VV-Fonds - MMD bringt Indexfamilie (Quelle: www.finanzmonitor-online.de, 23.02.2011)
    Um die Leistungen vermögensverwaltender Fonds besser bewerten zu können, hat die MMD Multi Manager GmbH eine eigene Indexfamilie für die VV-Fonds eingeführt.



     Neuer Index für vermögensverwaltende Fonds (Quelle: www.cash-online.de, 17.02.2011)
    Nicht zuletzt als Konsequenz aus der Finanz- und Wirtschaftskrise steigen Produkte unabhängiger Vermögensverwalter in der Gunst der Privatanleger. Allerdings fehlt diesen häufig der Überblick, wenn es darum geht, die Qualität eines vermögensverwaltenden Fonds (VV-Fonds) einzuschätzen. Eine neue Indexfamilie soll künftig dabei helfen.Nicht zuletzt als Konsequenz aus der Finanz- und Wirtschaftskrise steigen Produkte unabhängiger Vermögensverwalter in der Gunst der Privatanleger. Allerdings fehlt diesen häufig der Überblick, wenn es darum geht, die Qualität eines vermögensverwaltenden Fonds (VV-Fonds) einzuschätzen. Eine neue Indexfamilie soll künftig dabei helfen.



     MMD Multi Manager GmbH baut VV-Fonds-Datenbank weiter aus (Quelle: www.fondsprofessionell.de, 31.01.2011)
    Die auf die Auswahl von vermögensverwaltenden Fonds spezialisierte MMD Multi Manager GmbH hat die neue Risikoklasse „flexibel“ eingeführt. Damit steht Anlegern jetzt auf der Internetseite www.mmd-direct.de eine weitere Peergroup zum Vergleich vermögensverwaltender Fonds zur Verfügung. Gleichzeitig wurde die Webseite überarbeitet und bietet Nutzern zusätzliche Auswahlmöglichkeiten für Fondsvergleiche.


     
     
     Interview mit Herrn Erdmann "Win-Win-Situation für alle" (Quelle: Sonderausgabe Cash.Special VV-Fonds 2011)
    Die Analysegesellschaft aus Arnsberg hat sich auf vermögensverwaltend gemanagte Fonds spezialisiert. Klaus-Dieter Erdmann, geschäftsführender Gesellschafter, über die Perspektiven dieser Fondsgattung in Deutschland und die Tätigkeit seiner Analysegesellschaft.
    Das geführte Interview, welches Ihnen einen Einblick in die Vision und die für die Zukunft geplanten Aktivitäten gibt, können Sie hier lesen.



    Am 26. Oktober 2010 diskutierte auf Einladung von der ESD Multi-Manager GmbH und finanzmonitor.de und in Kooperation mit dem Magazin Cash die Branche über eine Definition für vermögensverwaltend gemanagte Fonds. Die Runde einigte sich dabei auf vier Mindestkriterien. Und der VuV nahm den Vorschlag auf, sich in seinen Gremien diesem Thema intensiv zu widmen.
    Erste Informationen über den Verlauf des Round Tables lesen Sie im aktuellen Newsletter von der ESD Multi-Manager GmbH und finanzmonitor.de.
    Einen umfassenden Bericht finden Sie im Mitte Dezember erscheinenden Sonderheft Cash.



     Schlüssel zum Erfolg (Quelle: www.fondsprofessionell.de, Ausgabe 3/2010)
    Die Begeisterung für vermögensverwaltende Fonds ist derzeit unübersehbar, völlig unkritisch darf man dieser Produktsparte aber nicht gegenübertreten.



     Round Table - Gesucht: Eine Definition für VV-Fonds (Quelle: www.finanzmonitor-online.de, 15.09.2010)
    finanzmonitor.de veranstaltet zusammen mit der ESD Multi Manager GmbH und in Kooperation mit dem Kapitalanlagemagazin Cash. am 26. Oktober 2010 einen Round Table, der den Begriff „vermögensverwaltend gemanagte Fonds“ definieren soll.



     Das Universum der VV-Fonds - Die besten und schlechtesten kommen vom Vermögensverwalter (Quelle: www.finanzmonitor-online.de, 12.10.2010)
    Vermögensverwaltend gemanagte Fonds stehen in der Publikumsgunst derzeit hoch im Kurs. Kein Wunder, bieten sie doch viele Vorzüge und hervorragende Ergebnisse. Eine Auswertung der ESD Multi Manager GmbH zeigt, dass von unabhängigen Vermögensverwaltern aufgelegte Fonds die Performance-Rangliste über ein Jahr (Stand: 30.9.2010) anführen. Allerdings sind in dieser Gruppe auch die größten Ausreißer zu finden.



     Neue Onlineportale für vermögensverwaltende Fonds (Quelle: Börse am Sonntag 32/10, 15.08.2010)
    Unter den Webadressen mmd-direct.de und mmd-forum.de hat die ESD Multi-Manager GmbH vor einigen Tagen zwei neue Portale für vermögensverwaltend gemanagte Fonds (VV-Fonds) im Internet eröffnet.



     Forum zu vermögensverwaltenden Fonds gestartet (Quelle: www.finanzmonitor-online.de, 06.08.2010)
    Unter der Webadresse mmd-forum.de hat die ESD Multi-Manager GmbH gerade ihr Forum für vermögensverwaltend gemanagte Fonds im Internet eröffnet.



     Transparenz durch Fonds (Quelle: www.finanzmonitor-online.de, 13.07.2010)
    Viele Vermögensverwalter haben - auch wegen der Abgeltungssteuer - ihre Strategien in eigenen Fonds an den Markt gebracht. Die Leistung der Vermögensverwalter wird so transparent und damit leichter vergleichbar.



     Souverän geführt (Quelle: Financial Times Deutschland, Ausgabe 15.06.2010)
    Bei vermögensverwaltenden Mischfonds sagt der Manager, wo es lang geht. Das lockt Anleger, die den Markt nicht überblicken.



     MMD-Direct startet (Quelle: www.finanzmonitor-online.de, Ausgabe 31.05.2010)
    Fondsdiscounter für vermögensverwaltende Fonds
    Vermögensverwaltende Fonds vergleichen, die besten herausfiltern und ohne Ausgabeaufschlag kaufen, das bietet die ESD Multi-Manager GmbH. Das Arnsberger Unternehmen ist am Montag (31.05.10) mit seinem neuen und auf vermögensverwaltend gemanagten Fonds spezialisierten Fondsdiscounter gestartet.



     Beschleunigungstest (Quelle: www.fondsprofessionell.de, Ausgabe 06/2010)
    Trendfolge wird auch bei vermögensverwaltenden Fonds immer mehr zum Thema, die Produkte sind aber keineswegs alle gleich "schnell".



     Neue Durchblickshilfe (Quelle: www.fondsprofessionell.de, Ausgabe 01/2010)
    Eine neue Datenbank konzentriert sich auf vermögensverwaltende Fonds und liefert die für den professionellen Einsatz nötigen Inventardaten.



     Optimierungsdruck (Quelle: www.fondsprofessionell.de, Ausgabe 04/2009)
    Vermögensverwaltende Fonds laufen derzeit gut, das könnte sich aber rasch ändern. Daher arbeiten die Anbieter weiter an der Verbesserung ihrer Fonds.
    l.de, 11.07.2014)
    V